Geschichte | Brauchtum | Persönlichkeiten | Kunst/Architektur | Wissenswertes | HOME
  Landschaften | Wandern | Essen & Trinken | Literatur/Medien | Nützliches | Musik
 

Das Narzissenfest in Bad Aussee



Nein, beim Narzissenfest handelt es sich nicht um einen "uralten" Brauch, es ist eine Kreation der Neuzeit. Es handelt sich um das vermutlich schön­ste Blumenfest Österreichs, das seit 1959 jährlich im Frühjahr ver­an­staltet wird. Beim Höhepunkt dieses Festes werden meterhohe, kreative Ge­bil­de und kunstvolle Skulpturen aus Nar­zissen in einem Auto- und in einem Boots­korso dem staunenden Publikum vorgeführt.
Die Narzissen haben im steirischen Salzkammergut eine weiße Blüte. Diese wilde Narzissen kommen nur in vier bestimmten Gebieten der Erde vor: in einem Teil der Himalajaregion, in einem Teilgebiet der Riviera, auf einem Hügel bei Montreux in der Südschweiz und eben hier im österreichischen Alpenvorland.
Einhornfigur beim Autokorso
Die Pracht der blühenden Narzissen lässt jedes Jahr weite Landschaftsgebiete wie angeschneit erscheinen. Es sind Hunderttausende dieser Narzissenblüten, die alljährlich zur Krönung des traditionellen Blumenfestes beitragen. Die Nar­zissen werden sorgfältig von Hand gepflückt. Kinder bekommen schulfrei und tun es unter fach­kundiger Anleitung. Die Narzissenknollen sollen dabei nicht zugrunde gehen. Für die Befürwörter dieses Festes gilt das alljährliche Nar­zis­sen­pflücken sogar als wichtiger Beitrag zur Erhaltung dieses besonderen Markenzeichens der Region.
Es gibt aber auch kritische Stimmen dazu. Manche Steirische Naturschützer meinen, dass die Gäste, die in der Blütezeit ins Ausseerland kommen, kaum noch die Gelegenheit haben, das Naturwunder der "Verschneiten" Landschaft zu erleben, wie es in früheren Zeiten gang und gäbe war.
Beim Bootskorso auf dem Altausseer See
Diese Großveranstaltung mit zehntausenden Besuchern und ca. 3.000 Mit­wir­kenden wird vom ORF übertragen und lockt daher immer mehr Besucher in die Region. Dies ist auch der Wermutstropfen dieses schönen Festes. Das Fest dauert vier Tage, in denen den Gästen eine Vielzahl von Ver­an­stal­tungen geboten wird.
Der Auftakt ist die Wahl der Narzissenkönigin und zweier Prinzessinnen am Donnerstag vor dem Festwochenende. Ein Komitee trifft eine Vorauswahl der Bewerberinnen, die sich dem Ausseer Publikum zur endgültigen Wahl stellen müssen. Die Hoheiten sind bei den meisten Veranstaltungen anwesend.
Musikanten beim Bootskorso auf dem Altausseer See

Am Samstag des Narzissenfestes hat es sich etabliert, dass ein Trach­ten­um­zug und eine Oldtimerfahrt stattfindet.

Narzissenfest 2009
Auf den Pfeil in der Mitte klicken. Zum Vergrößern auf klicken
Der Hauptteil des Festes findet am Sonntag statt: Große figuren aus Narzissen (viele davon mehrere Meter hoch) werden bei einem Autokorso durch die Stadt gefahren. Begleitet wird der Korso von Musikkapellen und Trachten­ve­rei­nen der Region, sowie der Narzissenkönigin. Am Nachmittag findet jährlich abwechselnd am Altausseer See oder am Grundlsee ein Bootskorso statt.
Narzissenfest in Bad Aussee und Seecorso Altaussee 2016
Auf den Pfeil in der Mitte klicken. Zum Vergrößern auf klicken
Die Vorarbeiten zu diesem Fest beginnen bereits im Winter, halb Aussee ist monatelang damit beschäftigt, die Entwürfe zu entwickeln und die Gerüste dafür zu bauen.
Brauchen 80-90 Kübeln Narzissen
Auf den Pfeil in der Mitte klicken. Zum Vergrößern auf klicken
Die Motive werden entweder aus einem Holz- oder Eisengestell gefertigt und mit einem sogenannten Sechskantengeflecht (Drahtgitter) überzogen. In die­ses Geflecht werden kleine Büscherl von Narzissen gesteckt. Bis zu 80.000 Narzissenblüten finden in einer einzigen Figur Verwendung. Erst kurz vor dem Fest und meist auch noch in der Nacht vor dem Autokorso entstehen die kunstvoll gefertigten Blüten-Kunstwerke. Die Steckarbeiten werden an einem kühlen Ort durchgeführt. An einem Motiv arbeiten oft bis zu 20 Personen. Die Figuren werden von einer Fachjury bewertet und prämiert.
 

Salzkammergut

Das Salzkammergut ist ein Land­schafts- und historischer Kulturraum in Österreich. Der Name leitet sich von ausgeprägten Salzvorkommen der Region ab. Geschichtlich gesehen ist es die Region um Bad Ischl und Hallstatt, wo die Salzgewinnung sehr früh eine große Rolle spielte (Hall ist das keltische Wort für Salz). Heute umfasst der Begriff Salzkammergut eine Region, die sich von Wolf­gang­see und Mondsee in das Almtal, vom Tal der Vöckla bis zum Dachstein und dem Grimming erstreckt.


Booking.com

Letzter Saibling: Ein Altaussee-Krimi
Letzter Saibling:
Ein Altaussee-Krimi

(Auf das Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)


Alte Bräuche neu erleben: Fest- und Alltag im Rythmus der Jahreszeiten
Alte Bräuche neu erleben:
Fest- und Alltag im
Rythmus der Jahreszeiten

(Auf das Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)


Letzter Kirtag. Ein Altaussee-Krimi
Letzter Kirtag.
Ein Altaussee-Krimi

(Auf das Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Ausseer-Land-Kochbuch
Ausseer-Land-Kochbuch
(Auf das Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Freytag Berndt Wanderkarten, WK 082, Bad Aussee - Totes Gebirge - Bad Mitterndorf - Tauplitz, GPS, UTM - Maßstab 1:50 000
Freytag Berndt Wanderkarten, Bad Aussee - Totes Gebirge - Bad Mitterndorf - Tauplitz
(Auf das Bild klicken, um
die Karte zu bestellen ...)


Feste und Bräuche
Österreichische Feste und
Bräuche im Jahreskreis

(Auf das Bild klicken,
um das Buch zu bestellen ...)


Ausseerland
Ausseerland: die Bühne
hinter den Kulissen

(Auf das Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)

Salzkammergut
Salzkammergut
(Auf das Bild klicken,
um das Buch zu bestellen)

Brauchtum in Österreich
Brauchtum in Österreich
(Auf das Bild klicken, um
das Buch zu bestellen ...)